DIY: Damit nix aus dem Rahmen fällt!


Manchmal sieht ein Kunstwerk auf Leinwand ohne Rahmen ein bisschen verloren aus. Für gängige Keilrahmenformate eignet sich die Ribba-Serie vom Schweden wegen der Tiefe gut. Bei Sondergrößen bleibt nur noch der Weg zum Tischler einmal und leider aus kostentechnischen Gründen nie wieder oder...tadaaa.... man malt einfach einen Rahmen hinters Bild!

Das wirkt echt super, setzt das Gemälde noch besser in Szene und ist außerdem lowest budget - was will man mehr! Am besten, man verwendet einen Farbton, der sich im Bild wiederfindet. Übrigens: Das Bild mit dem Titel "People" ist von einer Freundin meiner Mama. Hier geht's auf ihre Website.

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen