Deko: Wenn Kunst ausARTEt


"Also sowas könnt ihr euch doch nicht freiwillig aufhängen", war die erste Reaktion meines Papas, als er unser Mitbringsel  vom Gardasee zum ersten Mal über unserer Couch gesehen hat. "Aber irgendwie echt kreativ, das muss man sich mal trauen", war die zweite.

Und tatsächlich: Der Materialwert unseres Arte-Schriftzugs ist sicher verschwindend gering, aber es war Liebe auf den ersten Blick.

Vor vier Jahren waren wir in Gargnano am Gardasee auf Urlaub einmal und nie wieder - ein See, der wie ein Meer tut - sorry, aber da fehlt das Salz (in der Suppe ;-)). Doch ein paar Erinnerungen haben den Trip gerettet: Zum einen war da der Ausflug in den Giardino Botanico von André Heller in Gardone (Kunst und ausgefallene Pflanzen in einem wunderschönen Garten vereint) und zum anderen gibt es in Gargnano einen Künstler, Angelo, der mit Metall arbeitet und aus diesem Material Kunstwerke zaubert. Nur ein kleines Schild auf der Straße verweist in sein Atelier "Arte Angelo" im Hinterhof. Begeistert von all den kreativen Werken, wussten wir, dass wir uns hier etwas für unser Zuhause aussuchen mussten. Zwei Dinge sind's schlussendlich geworden - eins davon ist dieser Schriftzug. Diese war eigentlich nicht zum Verkauf bestimmt, sollte er doch Teil seines Firmenlogos werden...aber der liebe Angelo ließ sich dann doch noch überreden ;-)




CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen