Mini-DIY: Aus altem Römer-Weinglas wird ein Blumentopf



Wer kenn sie nicht, die Römergläser mit grünem Fuß - die waren, zumindest in Österreich, in fast jedem Haushalt vertreten. Und gefallen haben Sie mir nie richtig. Vor kurzem hab ich eines wiederentdeckt und dann ist mir eine Idee gekommen. Die Form ist ja eigentlich schön, vor allem die Rillen am Fuß find ich super. Deshalb: weiß angesprüht und einen kleinen Kaktus reingesetzt. Fertig und perfekt!

Lieben Gruß,



CONVERSATION

7 Kommentare:

  1. Super Idee! Jetzt weiß ich, wonach ich beim nächsten Flohmarktbesuch Ausschau halten muss! ;-)
    Liebste Grüße von Susann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Susann, ja, manchmal sind's die unscheinbaren Dinge :-) Lieben Gruß, Lisa

      Löschen
  2. Das ist genial! Ich hab auch noch so eines daheim stehen und bis jetzt immer nur gehofft, dass es irgendwann mal wertvoll sein wird. (Wohl kaum, wo sie doch nicht grad selten sind.)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß, vielleicht bereu ich es nochmal, dass ich das Glas weiß lackiert hab, falls sie doch noch was wert werden ;-) Lieben Gruß, Lisa

      Löschen
  3. Super Idee!!! Man muss viel mehr auf schöne Formen achten.. weiss angesprayt kann es soo schön wirken, was einem vorher so gar nicht gefallen hat! Schön hast du es hier: + 1 Leser.

    ♥ Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde diese Idee sowas von genial. Vor allem, weil ich schon die ganze Zeit grübel, in was ich meine Sukkulenten packe ohne das es altmodisch aussieht. Danke für die Anregung!!
    Lg von Haydee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaub, Sukkulenten würden sich richtig gut drin machen!!! Lieben Gruß, Lisa

      Löschen