Mega-DIY: Mein neuer Arbeitsplatz


Lang, lang hat's gedauert - immer kamen irgendwelche unaufschiebbaren Sachen dazwischen - aber jetzt ist er fertig: der neue Arbeitsbereich. Er ist, zugegeben etwas suboptimal, in unserer Galerie situiert. Die Aussicht ist zwar herrlich, aber konzentriert arbeiten lässt sichs leider nur, wenn es unten in der offenen Wohnküche still ist, ja, und das ist es bei uns leider selten...Da wir aber leider kein Zimmer mehr übrig haben, gab's keine andere Wahl.


Wer sich fragt, wie man ein Fenster nur so komisch einplanen kann - tja, das hat die Form des Vierkanters, in dem wir wohnen, leider so vorgegeben. Von außen müssen die Fenster in Reih und Glied sein. Aber ist gar nicht so schlecht - unsere kleine Maus hat somit ein wunderbares Festerbänkchen zum Zurückziehen in kindgerechter Höhe ;-)


Die Grundausstattung ist natürlich vom Schweden. Als Tisch haben wir unseren alten Esstisch verwendet. Ganz ausgezogen ist er ziemlich lang und bietet so viel Platz zum Arbeiten und Basteln. Auch die Regale und die Rollcontainer haben wir schon daheim gehabt.

Einzig neu ist der wunderschöne Vitra-Stuhl in einer etwas gewagten Farbe. Am Anfang war ich etwas überrascht, wie klein er wirkt, hatte vorher einen Thonet S34 - dagegen ist er wirklich ein Zwutschgerl habe mich aber dran gewöhnt und mittlerweile lieb ich ihn heiß!



In den weißen Rahmen und auf dem "make a wish"-Bild habe ich Muster, die ich auf meinem Grafiktablett gezeichnet habe, ausgedruckt. Ich habe dafür extra die Farbe der Eames-Sitzschale verwendet, damit sie sich besser ins Ganze einfügt.


Die beiden Lack-Regale hab ich mit Birkenstämmchen "gestützt". Diese Idee hat Annie von annipalanni [klick] in einem Shop entdeckt und vor kurzem auf Instagram gepostet.


Mein Kupfertape kam auch wiedermal zum Einsatz und darf nun Wand und Mini-Kommode zieren.


Auch verschiedene andere Masking-Tapes hab ich für Ordner-Rücken und - das ist für mich ein Highlight - als Verschönerung des unansehnlichen Alubilderrahmens - verwendet. Jetzt sind unsere beiden Mädels von Punkten umgeben.


Oben rechts seht Ihr meinen Mann und mich an einem der schönsten Tage in unserem Leben ♥ - bei unserer Hochzeit. Auf der Fotografie links ist mein Babybauch zu sehen. Ich hab das Bild mit Selbstauslöser gemacht und einen schönen Spruch dazugeschrieben.


Und die Helmer-Verschönerung hab ich euch eh schon mal gezeigt. Nur dass ich jetzt auf den Kupferuntergrund Dymo-Etiketten geklebt habe. Aber Vorsicht - hier gilt allerdings höchste Suchtgefahr - seit ich dieses Gerät besitze, möchte ich am liebsten alles, was mir in den Weg kommt, etikettieren... Leona hab ich auch schon angesteckt ;-)



So, und jetzt hoff ich, dass ich euch mit dieser Bilderflut nicht überfordert habe:-)

Lieben Gruß,

CONVERSATION

14 Kommentare:

  1. Das ist sehr hübsch geworden!
    Lieben Gruß, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Einen tollen Arbeitsplatz hast du. Mit den tollen Ideen und den Verschönerungen kann das Arbeiten ja los gehen ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt arbeiten wir nur noch an der Stille ;-) und DANN geht's hoffentlich los! Lieben Gruß, Lisa

      Löschen
  3. Der Arbeitsplatz ist wunderschön geworden. Da ich zukünftig im meinem Zweitbüro auch auf einem Eames sitzen werde, würde mich ja mal interessieren, ob man da halbwegs bequem drauf sitzen kann oder ob ich mir über kurz oder lang doch einen anderen Stuhl besorgen werde. Ansonsten alles toll dekoriert und farblich einfach wunderschön.
    Fröhliches Arbeiten :)
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich finde ihn herrlich! Wie weit ich allerding durch die Optik beeinflusst wurde, kann ich nicht genau sagen ;-) Ich bin noch nicht lang drauf gesessen, aber bis jetzt ist er tatsächlich recht bequem!
      Lieben Gruß, Lisa

      Löschen
  4. Wow hier sieht man alles noch mal im Detail was ich schon bei SLI bewundern konnte. Die Idee mit den Birken gefällt mir besonders gut das Fenster lädt ganz dazu ein sich ablenken zu lassen, was aber manchmal auch sehr schön ist ;-)
    Lg Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Vor allem, wenn davor ein großer Nussbaum steht, wo u.a. ein Specht wohnt ;-) Lieben Gruß, Lisa

      Löschen
  5. Dein Arbeitsplatz ist perfekt geworden. Wunderschön auch die schlichten Farben die du gewählt hast. Besonders gut gefällt mir der Kupfer-"Diamant"! Muss mir unbedingt Kupferband besorgen!
    ♥ Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Wow, wie toll ist das denn!? Ich mag diese Detailverliebtheit. Und komisch angeordnete Fenster. ;-)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Das ist wirklich toll geworden! Besonders gefällt mir dein selbstgemachter Druck mit den "Flecken" und das Kupferband. Wo kriegt man das denn zu kaufen? LG Liann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das Kupferband hab ich bei amazon gekauft! Lieben Gruß, Lisa

      Löschen
  8. Danke, da guck ich doch gleich mal! LG!

    AntwortenLöschen
  9. Anonym9/26/2013

    Hallo liebe Lisa!

    Hab gerade zum ersten Mal auf deinem Blog vorbeigeschaut und muss sagen: WOW ich bin begeistert! Ich entdecke da viele Ähnlichkeiten und noch dazu freuts mich, dass du ja nur eine halbe Stunde von mir weg wohnst ;)
    Dein neuer Arbeitsplatz ist ein Traum! Viele "Gegenstände" finden sich auch auf meinem Arbeitsplatz wieder :) Ich liebe deine DIY-Teile total! Mich hat dieses Fieber ja auch gepackt.
    Werde deinen Blog gleich bei meinen Favoriten speichern...

    GLG Lisa
    (ls_vergnuegungen)

    AntwortenLöschen