Inspiration: DIE Geschenksidee für Ein- bis Dreijährige - ein DIY-Bilderbuch mit Fotos von Verwandten und Freunden



Im Sommer waren wir bei einer Hochzeit. In der Kirche saß eine Reihe vor uns ein kleiner Junge, ungefähr im selben Alter wie Emilia, der ganz begeistert mit seiner Mama ein Bilderbuch durchblätterte. Das Besondere daran: Das Bilderbuch war selbst gemacht und bestand aus laminierten Fotos. Auf den Bildern waren Mama und Papa zu sehen, die Taufpatin, die Großeltern usw. Ich fand die Idee großartig! Genau das Richtige für Emilia!
 
Da traf es sich gut, dass mein Lieblings-Foto-Ausarbeiter Saal Digital an Blogger Gutscheine vergab, um die neuen Fotobücher zu testen und eine EHRLICHE Rezension darüber zu schreiben.

Zum ersten Mal hab ich 2009 bei Saal Digital bestellt, als ich unsere Hochzeitsfotos ausarbeiten ließ. Denn das Besondere: Man kann bei dieser Firma seine Fotos auf Rasterpapier/Silkpapier drucken lassen  - das ist das schöne Papier, das Fotografen für Portraits verwenden Scanschutz mit leicht angerauter Oberfläche, unempfindlich gegen Fingerabdrücke. Und das zu einem guten Preis.


Für das Bilderbuch hab ich das 19x19 Softcover-Fotobuch Seidenmatt mit 28 Seiten ausgewählt. Das eignet sich für diesen Zweck wunderbar. Auch den Preis von 15,95 Euro find ich sehr gut Hofer, Snapfish & Co sind teurer!

Mit der Software lässt sich gut arbeiten – leicht verständlich und dauert nicht ewig. Allerdings ist man bei den Schriften, Rahmen, Hintergründen und Cliparts etwas eingeschränkt. Da gibt es bei einigen Mitbewerbern mehr Auswahl!
Ansonsten bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Das Buch wurde zwei Tage nach Bestellung geliefert hab ich noch nirgends erlebt und auch die Versandkosten von 3,95 Euro finde ich sehr ok.
Die Bilder haben eine Top-Qualität, das Material ist sehr robust und bestand Emilias Härtetest locker!


Sie hat übrigens eine richtige Freude mit ihrem Foto-Bilderbuch! Neben den engsten Verwandten finden sich auch die besten Freunde der Familie, Nachbarn und ihre Lieblingstiere aus der Umgebung das Pferd Meli, das Geißlein und die beiden Pfaue Leo und Leonie wieder. 

Es hat sich schon sehr bewährt - schließlich wohnen einige Freunde und Verwandte ein paar hundert Kilometer von uns entfernt und da sieht man sich nicht so oft. Auch zum Namen-Lernen und -Merken eignet sich das Buch wunderbar! So ist auch garantiert, dass Emilia ihre Tante, die gerade ein Jahr um die Welt reist, nicht vergisst ;-)


Lieben Gruß,

 

CONVERSATION

4 Kommentare:

  1. Lisa, das ist ja auch mal echt eine Superidee. Wir haben Freunden für deren 4Jährige gerade ein Memory mit unseren Bilder geschenkt - eben auch zum Namen-merken und zum Geschichten erzählen, was wir schon alles zusammen erlebt haben...
    Viel Spaß weiter damit.
    Herzliche Adventsgrüße,
    anne

    AntwortenLöschen
  2. Hach, Du weißt aber schon, dass hier nicht das Album sondern Emilia der Star ist!?? ;-))) Obwohl die Idee natürlich super ist.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ooooooohhh....das ist ja wirklich ganz toll geworden! So was hätt ich sogar gerne! Und die Chancen stehen mit dem Buch denk ich wirklich sehr gut, dass Emmi meinen Namen weiß, wenn wir uns nächstes Jahr wieder sehen <3 das freut mich natürlich umso mehr!
    Viele Bussis

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Idee. Leider iss Weihnachten nun vorbei. Hab Deinen tollen Blog leider zu spät entdeckt. Ach ne....zu spät gibts nicht. Ich setz mich mal auf Deine gemütliche Kautsch und schau mich um ;). Nadine

    AntwortenLöschen