Weihnachten/DIY: gefaltete schwarze Sterne und Streifenkugeln mit Masking Tape


Ohne schwarze Sterne geht ja dieses Jahr gar nix - scheint zumindest in der Bloggerwelt so zu sein ;-) und weil uns das plötzlich auch wunderbarst gefällt, haben wir am Wochenende ein paar gefaltet.  Das geht wirklich einfach - lasst euch das von einer absoluten Origaminiete gesagt sein! Ein paar haben wir and die Wand gehängt und zwei kleine baumeln an unseren Barbarazweigen. Eine super Anleitung findet Ihr hier [klick]!


Leona hat vom BE-Unterricht eine schöne Idee nach Hause gebracht! Die Kinder haben Kugeln aus Streifen gebastelt. Das geht mit Scrapbooking-Papier, oder auch mit Masking-Tape. Ein paar haben wir auch uni in Schwarz und Weiß gemacht.


 Und so funktioniert's:
Man braucht A4 Papier, Nadel, Holzperlen, Bindefaden, Masking Tape und ein Schneidegerät bzw. eine Schere.
Pro Kugel benötigt man 6 Streifen Papier (für größere Kugeln nimmt man 8 Streifen), wobei die Breiten unterschiedlich sein dürfen siehe Fotos.


Die einzelnen Streifen können mit Masking Tape verziert werden.


Mit einer Nadel sticht man jeweils in der Mitte und an den beiden Enden der Streifen ein Loch. Man schneidet einen ca. 30 cm langen Bindefaden ab, macht einen Knoten und fädelt eine Holzperle auf. Danach werden die einzelnen Streifen in der Mitte aufgefädelt und mit einem Knoten zusammengehalten.


Nach 5 cm macht man wieder einen Knoten und fädelt die Enden nach der Reihe auf, sodass eine Kugel entsteht. Wenn alle Enden aufgefädelt sind, wird eine Holzperle am oberen Teil der Kugel befestigt. Der Bindefaden wird zu einer Schlaufe geknotet. Oh Mann, ich glaub, das Bastelanleitungen-Schreiben sollte ich jemand anderem überlassen... Ich hoffe, Ihr konntet mir folgen ;-).


Lieben Gruß und ab damit zum Creadienstag [klick],


CONVERSATION

9 Kommentare:

  1. Ob Stern oder Papierball, beides schöne Ideen, die toll fotografiert sind. Super!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, vielen Dank für's zeigen! Die kommen auf meine To Do Liste...

    Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Das schwarz/weiss macht sich echt prima! Und so schön dezent deine Deko! Mist, da fällt mir ein - ich habe gar keine Barabarzweige geschnitten... kann man das jetzt ncoh machen?
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, hab dein Kommentar erst jetzt gelesen - ich glaub, ich bin keine gute Barbarazweig-Expertin: bei mir blüht nämlich GAR nix :-) Lieben Gruß, Lisa

      Löschen
  4. Die schwarzen Sterne gefallen mir gut und würden auch zu unserem Klavier gut passen, Danke fürs teilen!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir auch richtig gut! Leona das kleine Künstlertalent – tut mir so leid, dass es nicht geklappt hat bei Lu. Aber solche Entscheidungen sind subjektiv und haben keinerlei Aussagekraft. Und hey, ich hab auch nicht gewonnen! ;-))))
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Sie nimmt's sportlich ;-) Und dir alles Gute zum 2. Platz! Lieben Gruß, Lisa

      Löschen
  6. Wie schön! Mich spricht in diesem Jahr auch sehr das Thema Schwarz-Weiß an. Die Papierkugeln sind toll, die Sterne auch. Ich habe die Schwarz-Weiß-Deko in diesem Jahr zum Teil aus Bügelperlen gesteckt, sieht auch recht cool aus. Hier nun aber aus Papier - wunderbar. Danke für die Inspiration. Da klicke ich gleich mal zu Youtube, um zu schauen, wie die Sterne gehen...

    AntwortenLöschen
  7. Oh, die sehen toll aus, ich hoffe nächstes Jahr finde ich auch wieder Zeit für so schöne Basteleien!
    Herzliche Grüße, Kerstin von sanvie.de

    AntwortenLöschen