Vorher-Nachher: Mein Lieblingsraum - unser Wohnzimmer ♥



Habt ihr eigentlich einen Lieblingszimmer in euren Vier Wänden? Meins ist unangefochten unser Wohnzimmer! Schon bei der ersten Besichtigung war ich angetan vom Charme und von der Größe des Raums. Ich muss zugeben, mir hat die Einrichtung von damals irgendwie gefallen. Das Wohnzimmer hatte Stil und man hatte beim Betreten das Gefühl, man würde eine Zeitreise vornehmen. Das Zimmer wurde nie wirklich genützt und war mehr zu Repräsentationszwecken da.



Heute spielt sich fast alles in diesem lichtdurchflutetem Raum ab.  Glücklicherweise war die Bauweise in den 70ern so, dass man besonders große Fenster einplante und so wurde aus dem ehemaligen Blumenfenster unser gemütliches Sitzfenster. Was den Raum neben der tollen Aussicht vom Sitzfenster aus außerdem noch so besonders macht ist der Schwedenofen, der allein schon durch seine Optik für Behaglichkeit sorgt.

 

Mein Mann liebt "seine" Leseecke, die mit einem Ohrensessel und vielen Pflanzen ausgestattet ist.
Unser absolutes Herzstück ist allerdings unsere Couch aus ganz weichem Leder. Hier hat die gesamte Familie Platz und man kann sie bei Bedarf sogar noch ausziehen. Die neue Wohnzimmerlampe [hier geht's zur Design-Lampe von SuperStudio] war ein großer Glückgriff. Lange hatten wir nach dem passenden Modell gesucht und fündig geworden sind wir schließlich bei SuperStudio [mehr Design-Ideen gibt es hier auf SuperStudio]. Sie hat zwei Schwenkarme und sorgt somit für viele unterschiedliche Lichtverhältnisse im Raum. Man kann sie als Leselampe beim Sitzfenster verwenden, als Schreibtischlampe für Emilias kleine Ecke oder als zentrale Leuchte über unserem selbst gemachten Wohnzimmertisch. Die Lampenschirme selbst sind auch nochmal individuell verstellbar - so kommt das Licht garantiert an die gewünschte Stelle. Wir sind mehr als happy mit dieser Lösung!





Generell hab ich für mehrere unterschiedliche Lichtquellen gesorgt, die immer die gewünschte Stimmung in den Raum zaubern.
Viele Einrichtungsexperten versuchen, den Fernseher irgendwie zu verstecken. Mich stört er nicht und ich hab die Wand dahinter bewusst leer gelassen. Er fällt, finde ich, im Gesamtkontext gar nicht negativ auf.





Die Wand hinter der Couch ziert eine Galerie meiner Lieblingsbilder. Auf den beiden weißen Wandregalen findet man etwas Deko, Bilder und Blumenstöcke. Pflanzen sind für mich sowieso der unangefochtene, ewige Einrichtungstrend Nummer Eins. Sie machen ein Zuhause erst richtig lebendig. Und Kissen - nichts ist gemütlicher als Kissen. Passend zum Herbst habe ich meinen Kissen ein neues Gewand in Grün- und Beigetönen verpasst.


Auch im Wohnzimmer rundet unser Eichendielenboden die Einrichtung ab. In unserer vorigen Wohnung hatten wir Fliesen im Wohnzimmer - für uns ein absolutes No-Go! Jetzt lauf ich fast immer nur barfuß :-)



Ein kleiner Tipp zum Schluss: Ich bin ein großer Fan von Portraits, die auf Forexplatten gedruckt sind. Man kann sie ganz einfach an die Wand lehnen, sie sind leicht und lassen sich im Handumdrehen umdekorieren. Viele Fotoservices bieten diese Art der Ausarbeitung an.


Heute hab ich für den Blog mein 100. DIY vorbereitet! Das 100. - unglaublich, oder? Dafür hab ich mir natürlich ganz was Besonderes einfallen lassen! Alle Instas unter euch haben heute ja schon Auszüge davon mitbekommen! Ich meld mich in Kürze mit schönen Fotos und Details :-)
Lieben Gruß
Lisa




Kooperation

CONVERSATION

10 Kommentare:

  1. Die Lampe ist der Knaller und wird eigentlich nur noch vom Panoramablick aus euren Riesenwohnzimmerfenster übertroffen. Hier sitzt gerade jemand ziemllich neidisch vor dem Rechner - lach. Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Voll toll Lisa!
    Bin so froh, dass ich zu deinem Blog gefunden hab!:-) und freu mich auch schon riesig auf das Diy !!
    Herzliche Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Wow - richtig schön geworden! So hell und licht und so gemütlich.

    Obwohl ich ja schon der vorherigen Einrichtung ein wenig nachtraure - einfach nur, weil sie so perfekt retro aussieht und man sich voll in die 70er zurückversetzt sieht :)

    AntwortenLöschen
  4. Genau mein Geschmack – wie der ganze Rest des Hauses. Ich mag die Weite und trotz der Reduziertheit sieht es sehr gemütlich aus. Der Fernseher stört auch überhaupt nicht. Ein schöner Kontrast zur weißen Wand. Und die Lampe... :-))))
    Ganz begeisterte Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Das große Fenster mit dieser schönen Aussicht ist einfach nur wunderbar. Herrlich!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lisa,
    euer Wohnzimmer ist wirklich ein Traum und lädt zum gemütlich auf der Couch sitzen ein. Um das Sitzfenster beneide ich dich sehr den das hat echt was ganz besonderes. Alles in allem hast du einfach ein sehr gutes Händchen für Einrichtung und Dekoration.

    Bussi Irene
    www.moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lisa,

    das sieht mal wieder richtig schön aus! Eure neue Lampe ist ein Traum... aber ich muss sagen, dass ich die vorherige Lampe über dem alten Couchtisch auch irgendwie lässig finde ;) Hast du die noch? :D
    Auf deinen neuen DIY-Post freue ich mich auch schon riesig! :)

    Alles Liebe,
    Lisa :)

    AntwortenLöschen
  8. Ohh ich liebe solche Vorher/Nachher Szenarien so sehr! Zu sehen was man aus "Altem" alles raus holen kann, wie freundlich der Raum jetzt wirkt und einfach super modern daher kommt. Herrlich! Könnte ich mir den ganzen Tag anschauen :)

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Danke sehr fur deine Artikel und Fotos, ich mag ihnen sehr :)

    Meine Sessel www.gavle.de

    AntwortenLöschen