Fashion findet man auf diesem Blog kaum. War ich mit 18 noch ständig auf der Suche nach den neuesten Must-Haves und zudem eine ganz fleißige Instyle-Sammlerin, brenne ich für richtig coole Outfits nur noch selten. Liegt zum einen wahrscheinlich am Mama-Dasein, wo ich mir mit Highheels in Kombination mit Kinderwagen verkleidet vorkommen würde - und zum anderen ganz sicher am Alter (ja, irgendwann wird fast jeder häuslich)!

 Ich sag immer "Interieur ist die große Schwester der Mode". Das bestätigt sich auch in meinem Freundeskreis immer mehr. Ab zirka 25 wurde plötzlich nicht mehr über die aktuelle Kollektion von Zara, Mango, H&M und Co. diskutiert, sondern über skandinavisches Design, weiß geölten Eichenparkett, Bloomingville-Geschirr und Muuto-Lampen.

Und auch, wenn wir in Sachen Kleidung so richtig fad geworden sind (okay bis auf ein paar Style-Ausreißer im Sommer), nur noch in gute Basics investieren, keine Klatsch- und Modeblätter mehr kaufen, kommen mir doch hin und wieder coole Teile unter, wie zum Beispiel die Schnäppchen-Shirts von "ThinkingGallery" auf Etsy.




 Lieben Gruß