Das wöchentliche Durchblättern der heimischen Möbelriesen-Flugblätter lässt mich eher selten in Jubelrufe ausbrechen. Neben dem Standardprogramm, gibt es da ja immer eine "trendy"-Beilage.

Waren es vor ein paar Jahren weiße Landhaus-Möbel, die auf "shabby" machten, obwohl sie ganz neu waren, sind es heute Einrichtungsgegenstände, die mit Schlagwörtern wie "Industrial Chic" oder "Used Optik" angepriesen werden, die ich peinlich finde. Wenn schon shabby, dann wirklich alt und (von mir aus) restauriert, aber doch nicht neu und absichtlich abgewetzt?!

Ich liebe den Industrial-Trend, aber halt wirklich nur, wenn die Möbel eine "wahre" Geschichte erzählen. Generell kann ich mit Materialen, die so tun, als seien sie andere, sowieso wenig anfangen. Das fängt bei Laminat und Fliesen in Holzoptik an und hört bei Marmorfolie, Backstein-Tapete und Plastikaccessoires in Metalloptik auf (man verzeihe mir meinen Kupferspray-Ausrutscher ;-)

So, nun aber zurück zu den Möbelriesen. Als ich letzte Woche wiedermal die Prospekte schnell durchblätterte, blieb ich hängen, und zwar auf einer Seite mit diesem Bild:

Foto: kika Leiner
Na, was meint ihr? Da sind doch wirklich ein paar Juwelen dabei, oder? Am allermeisten haben es mir die erste und zweite von links in der zweiten Reihe von unten angetan. Aus Glas in Kombination mit Holz (hoffentlich echtes ;-) und einem roten Kabel - ein Traum! Auch die Drahtlampen in Schwarz und Kupfer find ich super und erst die Schwarze rechts neben den beiden...hach...

Meine Schwäche für schöne Lampen und die Tatsache, dass wir fast ausschließlich Spots haben, verträgt sich leider gar nicht! Aber vielleicht ist ja für einen von euch die Passende dabei?

Habt ein schönes Wochenende