Und zack, war's wiedermal um mich geschehen. Die cleane Schwarz-Weiß-Phase hab ich erfolgreich hinter mir gelassen. Mir ist jetzt nämlich nach Farbe! Zwar nicht unbedingt auf den Wänden (außer im Schlafzimmer, davon könnt ihr euch schon bald selbst überzeugen), aber auf dem Boden darf's in Zukunft ruhig etwas bunter zugehen. Voraussetzung ist allerdings, dass sich der Rest der Einrichtung zurückhält.

Unsere nächste Anschaffung soll ein Perser-Teppich sein, oder ein schöner Kelim - auf alle Fälle aber handgeknüpft bzw. -gewebt. Dass das mit den orientalischen Teppichen eine richtige Wissenschaft ist, hab ich bisher nur geahnt. Zig verschiedene Parameter bestimmen die Qualität und den Wert eines echten Persers. Einen neuen werde ich mir in den nächsten Jahrzehnten wohl nicht leisten können, aber mit einem gebrauchten, frisch gereinigten wär ich sowieso mehr als zufrieden. Falls jemand einen guten Tipp hat, wo es halbwegs leistbare gibt - immer her damit! Ich treib mich in der Zwischenzeit auf willhaben und dergleichen herum :-)

Damit ihr euch vorstellen könnt, wie gut ein altbackener Perser/Kelim zu einer modernen Einrichtung passt und wie gemütlich ein Raum dadurch wirken kann, hab ich mal Pinterest nach brauchbaren Inspirationen durchforstet und bin natürlich fündig geworden :-)











Fotonachweis: alle Bilder https://www.pinterest.com/wohnprojekt/orient/

Was meint ihr? Seid ihr auch auf den Geschmack gekommen oder ist euch der Look doch zu antiquiert? Für mich ist die Kombination mit schlichten Möbeln, vorrangig im Mid Century- oder skandinavischen Stil, ausschlaggebend, um diese orientalischen Schönheiten vom Großeltern-Image zu entstauben.

Schönen Start in den Herbst,
Lisa