Probiere jedes Jahr etwas aus, das du zuvor noch nie gemacht hast (und von dem du idealerweise gedacht hast, dass du es nie machen würdest).

Meine Tante hat mich vor ein paar Jahren auf diese Idee gebracht und auch dieses Jahr hab ich mein Soll erfüllt!



Der Fensterhersteller Internorm, von dem auch wir unsere Holz-Alu-Fenster haben (hier geht's zum ausführlichen Bericht), hatte nämlich die Idee, einen Imagefilm in unserem Zuhause zu drehen und jetzt kommt die große Überwindung - mit unserer Familie als Hauptdarsteller.

Nach meiner spontanen Zusage, machte sich jedoch bald ehrlich gesagt etwas Zweifel breit. Können wir uns überhaupt einigermaßen natürlich vor der Kamera bewegen? Was tun, wenn die Kinder, v.a. Emmi plötzlich keine Lust mehr haben, weiter zu drehen? Ahhh, es fehlen noch so viele Sockelleisten - auf Fotos könnte man sowas retuschieren, aber in einem Film geht das nicht!

Die Unsicherheit wurde auch nicht unbedingt weniger, als wir hörten, dass sich ein 9-köpfiges Team samt Maskenbildnerin ankündigte. Emmi und Leona hingegen platzten fast vor Vorfreude.

Als dann der Tag X vor der Tür stand, ging alles Schlag auf Schlag. Das ganze Team war so angenehm und professionell und die Stimmung war super. Es war für uns eine unglaublich tolle Erfahrung, mal hinter die Kulissen einer Filmproduktion zu sehen.






 



Wahnsinn, wie aufwendig eine einzelne Szene ist. Wie oft eine einzige Sequenz in unterschiedlichen Einstellungen gedreht werden muss. Und wie anstrengend es als Schauspieler ist, die Szene immer wieder gleich zu spielen.

Nach knapp acht Stunden Drehzeit war alles im Kasten und dann hieß es warten aufs Ergebnis.

Jetzt knapp 1 1/2 Monate später darf ich euch das Ergebnis präsentieren: ein Internorm-Imagefilm für Familien und Renovierer.

Viel Spaß beim Ansehen!




Es ist eine wunderschöne Erinnerung geworden und vor allem beim Anblick unserer Mädels bin ich fast ein bisserl rührselig geworden - wenn man sich dann noch vorstellt, dass dieser Film irgendwann mal unseren Enkerln gezeigt wird :-)



Vielen Dank an Internorm und das gesamte Filmteam für die tolle und lustige Zusammenarbeit! Wir denken sehr gern an diesen Tag zurück! Und dass es mein Mann dank euch geschafft hat, alle Sockelleisten zu montieren, ist für mich wie Weihnachten und Ostern zusammen ;-) das wär sonst nie mehr was geworden!

Lieben Gruß 
Lisa


PS: Auf dem Internorm-Blog wurde heute ein Interview mit mir zum Thema Hausrenovierung veröffentlicht. Hier geht's lang: https://blog.internorm.com/2017/08/24/erfahrungsbericht-hausbau-so-wurde-ein-haus-aus-den-70er-zum-modernen-wohntraum/

*Kooperation: Dieser Post enstand in freundlicher 
Zusammenarbeit mit Internorm