[WERBUNG - Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit OBI]

Renovierungen haben es in sich - glaubt mir, ich kann ein Lied davon singen. Obwohl ich eine gewisse Vorstellungskraft, was das Potential von Räumen angeht, habe, wurde mir bei unserem Hausumbau auch bewusst, dass nicht jedes Zimmer gleich einfach einzurichten war. Emmis Zimmer wurde schon einmal erneuert, da wir ja damals noch mit dem Babyzimmer eingezogen sind. Nun scheint Leona aus ihrer "Kinder brauchen bunt"-Phase draußen zu sein und ruft nach Pastelltönen und Naturmaterialien. Für dieses Projekt hab ich den Online-Raumdesign-Service von OBI getestet - ein neues und kostenloses Feature, das sich wirklich sehen lassen kann.

Man lädt auf dieser Seite ein Bild von einem Raum hoch, den man umgestalten möchte und wählt aus, was alles erneuert werden soll (vom Bodenbelag bis zur Wandfarbe). Es können sogar diverse Wünsche in den Anmerkungen angegeben werden. Übrigens: Der Service funktioniert auch ganz einfach und unkompliziert mit dem Smartphone! In einem zweiten Schritt wird das Foto von OBI-Interior-Designern und einer speziellen Software bearbeitet. Aus jedem Foto werden zwei alternative Raumdesigns aufbereitet. Mit der Software können Wände und der Boden im Foto erkannt werden, sodass anschließend ein neuer Boden, Wandfarbe o.ä. in das Bild projiziert werden kann. Innerhalb von ein paar Tagen bekommt man kostenlos zwei Raumdesign-Vorschläge per Mail zugeschickt.


Ein echter Geheimtipp


Immer wieder bekomme ich auf dem Blog Anfragen, wie man das Beste aus einem Raum rausholen könnte. Manchmal hab ich sofort eine Idee und manchmal will mir einfach keine Lösung einfallen - ich bin ja schließlich auch keine Interior-Designerin und mach alles nach Gefühl. Wenn ihr zurzeit also vor einer Vorher-Nachher-Entscheidung steht, probiert diesen Raumdesign-Service unbedingt aus! Für Leonas Zimmer konnten wir uns aus den Vorschlägen einiges mitnehmen - aber seht selbst:

VORHER:


So sieht's momentan in Leonas Zimmer aus (zumindest kurz - wenn Mama alles durchgeputzt hat ;-). Ich mag's nach wie vor sehr gern, weil es einfach ein richtiges Kinderzimmer ist. Logischerweise verändert sich aber der Geschmack über die Jahre. Bunt ist nicht mehr cool, Pastelltöne müssen her.

RAUMDESIGN-VORSCHLAG VON OBI:



Was sagt ihr dazu? Ich finde die Ansätze total schön und werde sicher vieles in die Umgestaltung einfließen lassen! Zu Rosa werd ich mich zwar nicht überreden lassen, denn da müsste ich mit Sicherheit in kürzester Zeit wieder umstreichen. Und es soll ja ein Zimmer werden, das ihr auch in ein paar Jahren noch gefällt.

Hier zeige ich euch noch ein paar andere Vorher-Nachher-Beispiele, die mir das OBI-Team zur Ansicht geschickt hat:







Ich finde diesen kostenlosen Service richtig toll, auch für Häuslbauer oder Leute, die sich einfach inspirieren lassen möchten! Es eröffnet einem einen ganz anderen Blick auf den einzelnen Raum und auch wenn man das komplette Design nicht 1:1 umsetzen sollte, kann man sich doch tolle Anregungen holen. Ich wünsch euch viel Spaß beim Ausprobieren, was OBI aus euren Räumen macht: Zum Foto-Upload.


Lieben Gruß
Lisa