Konstantin Slawinski- schon mal gehört? In den letzten Monaten ist mir der Name immer öfter untergekommen. Auf einigen Instagram-Feeds ist mir vor allem das YU Shelf ins Auge gestochen. Ein einfaches Stecksystem, das es in vielen Farben gibt und komplett ohne Schrauben auskommt. 

Und wie's der Zufall so will, kam vor ein paar Wochen eine Konstantin Slawinsky-Mitarbeiterin mit einer Kooperationsanfrage auf mich zu. Ich war zu diesem Zeitpunkt nämlich auf der Suche nach einem Raumteiler für unser neu geplantes Wohnzimmer, da ich die Befürchtung hatte, der Raum könnte ohne so ein Element vielleicht etwas zu groß wirken. Mit den YU Shelfes dachte ich, die perfekte Lösung gefunden zu haben - ein Dreier-YU links und eins rechts jeweils bis zur Decke. 









Endlich umgesetzt - der Wanddurchbruch


Dann kam der Wanddurchbruch, der sich übrigens als weniger nervenaufreibend herausstellte, als ursprünglich angenommen. Wand im Wohnzimmer rausgenommen, Träger über dem alten Fabrikfenster (dieses Teil ist übrigens nochmal einen eigenen Blogpost wert) einmauern, Steckdosen verlegen (fürs Protokoll: ich hab zum ersten Mal einen Mauerschlitz gestemmt und war megastolz auf mich :-)!), verputzen, verspachteln, malen, fertig! Wir haben uns Folientunnel gebaut, damit der restliche Wohnbereich vom Staub verschont blieb und das hat wirklich gut geklappt. Natürlich haben wir zum Schluss Ess- und Wohnzimmer noch einmal durchgeputzt, aber es war weniger schmutzig als angenommen.

Als der Boden dann verlegt war und wir die Couch an die richtige Stelle rückten, hatte ich schon die ersten Bedenken, ob ein Raumteiler überhaupt noch reinpassen würde, denn das neue Wohnzimmer fühlte sich von der Größe her genau richtig an. Die YU Regale waren zu diesem Zeitpunkt allerdings schon mit der Post unterwegs...


Neue Gestaltungsmöglichkeiten mit dem YU Shelf


Als die Lieferung dann ein paar Tage später vor der Tür stand, dachte ich: "Augen zu und durch - du baust die Raumteiler einfach mal auf und dann sehen wir weiter". Ein Regal besteht aus Eichenholzböden (alternativ gibt's die auch als MDF-Platte) und einzelnen Stahl-Fächern in zahlreichen Farben. Wär ich etwas mutiger, dann hätte ich wohl die Kombi Eiche und Beigerot genommen. Aber da es noch andere Mitglieder in der Familie gibt und ich mich farbtechnisch prinzipiell ja lieber mit Accessoires austobe, hat sich die gesamte Familie für Eiche/Weiß entschieden.

Beim Auspacken hatte ich gleich mal mein erstes Aha-Erlebnis - keine Aufbauanleitung? Das ist mir bis dato auch noch nie passiert. Die wär aber auch völlig überflüssig gewesen, wie es sich einige Sekunden später herausstellte. Regalboden auf den Boden stellen, zwei Metallfächer in gewünschter Richtung darauf, wieder ein Regalboden darüber und so weiter. Ich hab mir zusätzlich auch noch ein paar Schiebetüren bestellt - auch die werden völlig unkompliziert eingeklemmt. In Nullkommanix hatte ich einen der Raumteiler fertig und genau so schnell war er auch wieder abgebaut ;-) Denn er passte einfach wirklich nicht in den Raum. Innerhalb eines Hauptabendfilms, den mein Mann auf der Couch genoss, probierte ich ganz viele verschiedene Varianten aus. Denn das System ist genial - man kann von der Bank bis zu Stufenregal alles machen. 





Gelandet bin ich schließlich bei dieser Variante: Ein halbhohes Bücherregal und anschließend ein langes Sideboard unter dem Fernseher. Da noch ein paar Elemente übrig blieben, kam mir die Idee eines Couchtisches. Zwei Minuten später hatte wir einen dazupassenden Couchtisch mit jede Menge Stauraum :-) Genial!

Auch dieser Kooperationspartner hat sich wieder als absoluter Glücksgriff erwiesen - zur Qualität kann ich wirklich nur Positives berichten. Kein Mangel - alles wunderschön verarbeitet. Hier ist kein schrauben oder bohren nötig (es gibt allerdings die Möglichkeit, die Regale mit Winkeln an der Wand zu befestigen) - die Teile sind robust und man kann ohne Bedenken sogar darauf sitzen. 





Was sagt ihr zur Verwandlung? Ganz so krass wie das Vorher-Nachher nach der Renovierung ist es (zum Glück) nicht :-) Schaut mal: 




Im Webshop gibt es neben den YU übrigens auch ganz tolle Accessoires, Feuerschalen (bitte wie cool ist "Barrow"?) und mehr. Auf alle Fälle einen Besuch wert :-)


Lieben Gruß
Lisa


PR SAMPLE zur Verfügung gestellt von