Vom Fliesendealer meines Vertrauens hab ich euch ja schon des Öfteren vorgeschwärmt (zum Beispiel hier oder hier). Der spanische Hersteller Vives Cerámica ist mein Geheimtipp Nummer Eins, wenn mich jemand nach schönen Fliesen fragt. Auf dem Instagram-Feed des Unternehmens kann man sich gleich mal einen guten Überblick verschaffen, was in Punkto Fliesen alles möglich ist.

Nachdem wir in unserer Küche und im WC Vives-Fliesen (Modell: Tassel Grafito) verlegt haben, kam vor zwei Wochen die Terrasse dran und die Küchenrückwand nehmen wir uns auch in Kürze vor. Aber dazu bald mehr!


 Bevor ich euch aber unsere Terrasse in einem Vorher-Nachher präsentiere (hier geht's zur Sneak Peek ;-), möchte ich euch eine Neuheit aus dem Hause Vives zeigen, die kürzlich bei der Cevisama erstmals vorgestellt wurde. Es handelt sich um sehr große Fliesenformate in den Abmessungen 120x120 cm und 80x180 cm, die entworfen wurden, um den anspruchsvollsten Bedürfnissen der Architektur und des Designs gerecht zu werden. Die großen Abmessungen der Fliesen erzeugen kontinuierliche Flächen, auf denen keine Fugen wahrzunehmen sind, was derzeit sehr gefragt ist.







Erhältlich sind sie in einer Vielzahl unterschiedlicher Designs wie Terrazzo (Serie Portofino), in Sperrholz-Optik (Serie Strand), in Zement-Optik (Serie Nassau) und in der repräsentativen Stein-Optik des italienischen Ceppo di Gré (Serie Ceppo di Gré). Diese neuen Formate sind für große und weite Räume vorgesehen, die sich von der Masse abheben möchten und eignen sich aufgrund der spezifischen Eigenschaften der Feinsteinzeugfliese für den Einsatz als Bodenbelag und Wandverkleidung sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Ich persönlich kann sie mir aber auch sehr gut in schmalen Fluren vorstellen oder auch in kleinen Bädern, wo ja auch der Trend zu wenig Fugen geht.



Fliesen im Wohnbereich waren für mich bis jetzt ein absolutes No-Go, aber die matte Oberfläche und die Größe der Serie Nassau (Bild ganz oben) finde ich überraschender Weise sehr wohnlich! Kombiniert mit Holz und Textilien wirkt es sogar gemütlich und gar nicht kühl. Das hätt ich nicht gedacht, dass ich so etwas mal über Fliesen im Wohnbereich schreibe :-)

Heute bekommen wir übrigens noch ein paar neue Gartenmöbel und dann komm ich hoffentlich bald dazu, Fotos von der neuen Terrasse zu machen und sie euch zu zeigen! Der Außenbereich wird dann tatsächlich allmählich fertig. Jetzt fehlt nur noch ein Belag für die Hausumrandung - aber das ist nochmal eine ganz andere Geschichte, die einen eigenen Blogpost wert ist...


Lieben Gruß
Lisa 



Kooperation: Dieser Beitrag entstand 
in Zusammenarbeit mit Vives Cerámica.