Eine der besten Investitionen für unser Leben als Neo-Camper waren die Butterfly-Sessel der nachhaltigen französischen Gartenmöbelmanufaktur Lafuma. Die sind so bequem, dass ich es einfach zu schade fand, sie nicht das ganze Jahr über zu nutzen. Die Farbe des Bezugs passt aber nicht so richtig ins Wohnzimmer. Und da ich ja schon ein Weilchen komplett verliebt in Naturmaterialien wie Rattan, Kork, Holz und Co. bin, dachte ich mir, ein selbst gehäkelter Überzug aus einer Juteschnur könnte die Lösung sein.







Man nehme:
Jutegarn, Durchmesser: 6mm (von hier)
Häkelnadel Nr. 12 (von hier)



So geht's:
Ich habe als Vorlage den Originalbezug verwendet und den neuen um eine Spur kleiner gehäkelt. Ich würde euch empfehlen, unbedingt ausschließlich feste Maschen zu häkeln. Ich hab leider Stäbchen gehäkelt (weil's schneller geht) und deshalb dehnt sich der Bezug so, dass ausschließlich Emmi bequem drauf sitzen kann, alle anderen sind zu schwer... Mit einer detaillierten Anleitung kann ich leider nicht dienen, da ich immer nach Gefühl häkle und außerdem jedes Butterfly-Chair-Gestell andere Maße hat.

Ich hab zum ersten Mal mit Jutegarn gearbeitet und finde es super! Die nächsten DIYs aus Jute sind natürlich auch schon im Kopf: Ein gehäkelter Blumenübertopf würde mir gefallen und vielleicht sogar ein kleiner Teppich. Mal sehen - ich berichte!

Lieben Gruß
Lisa