Dieser Beitrag enthält Werbung.

Rückenprobleme? Kaum einer, der davon nicht ein Lied singen kann. Inklusive mir. Und trotzdem hab ich im Homeoffice weiterhin in einer unmöglichen Haltung auf der Couch gearbeitet oder am Esstisch auf einer Holzbank. Meine Physiotherapeutin hat mir schließlich einen Gym Ball zum Arbeiten empfohlen, der mir aber aufgrund der enormen Größe überhaupt nicht getaugt hat. Jetzt hab ich die für mich passende Lösung gefunden: den swopper von Aeris.

Das Homeoffice - ein Segen, wenn man richtig sitzt


Obwohl ich es in erster Linie sehr schätze unabhängig und von zuhause aus arbeiten zu können, hatte ich in punkto ergonomisches Sitzen bisher so ziemlich alles falsch gemacht, was man sich vorstellen kann. Im Winter auf der Couch vorm Kamin, im Sommer auf der Terrasse und in der restlichen Zeit bin ich zwischen Büro und Esstisch gependelt. Das mache ich auch nachwievor gern, nur dass ich jetzt meinen neuen Bürohocker im Schlepptau habe.


Ab jetzt wird aktiv gesessen


Der swopper, so der Name meines neuen rückenfreundlichen Stuhls, steht für gesundes, bewegtes, muskelförderndes und selbstorganisiertes Sitzen. Mit  der so genannten 3D-Technologie ermöglicht er Bewegungen und Haltungswechsel in alle Richtungen. Durch diese dreidimensionale Beweglichkeit passt er sich individuell meinem Körper und den aktuellen Bedürfnissen an. Man kann mit ihm vertikal, seitlich oder vor und zurück schwingen. Ich ertappe mir oft dabei, wie ich während der Arbeit plötzlich zum Auf- und Abswoppen beginne oder mein Becken kreise. In diesem Video wird ziemlich gut auf dem Punkt gebracht, welche Vorteile der swopper mit sich bringt.

Endlich hören Rücken und Nacken auf zu streiken


Durch das Zusammenspiel aus gezieltem, täglich kurzem Rückentraining, der neuen gesunden Arbeitshaltung durch den swopper und Bewegung - meist in Form von einem Spaziergang - hab ich es nun endlich geschafft, meine HWS- und Rückenprobleme in den Griff zu bekommen. Für mich ist das eine echte Wohltat, da ich jahrelang unter Verspannungen und daraus resultierenden Kopfschmerzen gelitten habe und nie so recht wusste, wie ich dem sinnvoll entgegenwirken kann.





Ausgesucht hab ich mir übrigens den "swopper LIVING" in rose. Die Living-Serie hat einen Filzbezug und ich fand ihn gerade für den Wohnbereich sehr ansprechend. Es gibt ihn aber für jeden Geschmack in vielen anderen Farben und Sitzbezügen. Auch die Form kann selbst gewählt werden - ob Classic- oder Sattelsitz, wahlweise auch mit Rückenlehne. Der stabile Standfuß verhindert ein Kippen oder Wegrutschen. Für unterschiedliche Fußbodenbeläge gibt es passende Gleiter aus Metall oder Filz sowie Rollen. Zusätzlich kann man bei der Federstärke zwischen Small (40-70 kg) und Medium (60-120 kg) wählen. Qualitativ kommt er wirklich tiptop daher, was man bei diesem Preis aber auch erwarten sollte.

Die Firma Aeris wurde 1996 gegründet und ist ein Familienunternehmen, das in Deutschland sitzt und fertigt. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind den Unternehmen seit Gründung ein großes Anliegen. Von mir gibt's eine absolute Kaufempfehlung. Eine Anregung an Aeris hätte ich allerdings noch: Es wäre toll, wenn man den Bezug des Swoppers tauschen könnte. Nicht nur, um ihn zu waschen, sondern auch um das Design im Handumdrehen zu verändern.

Hier erfährt ihr, wo es den swopper in eurer Nähe zu kaufen gibt.


 Lieben Gruß
Lisa
 

Dieser Beitrag entstand 
in Zusammenarbeit mit Aeris