In diesem Jahr macht uns das DIY-Werkeln so richtig Spaß. Leona ist zwar mehr mit anderen Dingen beschäftigt, aber Emmi liebt es zu basteln, am besten jeden Tag etwas Neues. Mit ihren sechs Jahren kann sie auch schon wirklich gut mithelfen und vieles sogar ganz alleine machen. Vor ein paar Tagen haben wir aus Kiefernnadeln Quasten gemacht (oder "Püdel" wie Emmi sie nennt ♥).


Auf Instagram kam die Frage, wofür wir die fertigen Quasten verwenden. Wir werden sie als Geschenkanhänger an den Weihnachtspäckchen befestigen, haben eine Girlande daraus gemacht und ein schönes, schlichtes Wall Hanging gebastelt.



"Weihnachtsdeko, die man auch nach Weihnachten noch hängen lassen kann - find ich gut"




Man nehme:

Stickrahmen (zum Beispiel von hier)
Bindefaden aus Jute (meiner ist von hier)
Kiefernnadeln aus dem nächsten Wald :-)


Zuerst haben wir Kiefernnadeln an der oberen Seite mit einem Jutefaden umwickelt und eine Schlaufe drangebunden. Für den Wandbehang kam ein Stickrahmen zum Einsatz. Die Schlaufen der Quasten haben wir in den Rahmen eingespannt und dann mit einer Juteschnur nach oben gespannt. Fertig! Diese Deko darf auch nach Weihnachten bleiben. Sie geht, wie ich finde, auch als Traumfänger durch und wird sich bestimmt gut in Emmis Fenster machen.

Lieben Gruß
Lisa