Dieser Beitrag enthält Werbung


Ich liebe es einfach, Dinge umzufunktionieren. Denn oft haben Produkte noch einen Zusatznutzen, den man auf den ersten Blick gar nicht sofort sieht. So genannte DIY-Hacks findet man bei uns daheim öfter. Eine Blumenampel, die früher mal ein Lampenschirm war, eine Stalltür, die zum Couchtisch wurde oder eine Sprossenwand als Garderobe - das sind nur ein paar von vielen umfunktionierten Dingen im Hause WOHN:PROJEKT.  Während dieses hübsche Set aus echtem Marmor eigentlich fürs Bad gedacht wäre, leistet es mir mit neuer Bestimmung in der Küche Gesellschaft.

Ist euch schon mal aufgefallen, dass es zwar eine große, hübsche Auswahl an Seifenspendern fürs Bad gibt, das Design von Spülmittelbehältern allerdings zu wünschen übrig lässt? Warum das so ist, kann ich mir nicht erklären, denn in der Handhabung gibt es keinen wirklichen Unterschied.

So hab ich mich für die Ausstattung der Küche gleich mal in der Badabteilung umgesehen und bin auch schnell fündig geworden, nämlich bei Wenko. Hier habe ich mir sowohl den Seifenspender als auch den Zahnputzbecher aus hochwertigem Marmor zugelegt. 




In den Seifenspender fülle ich Spülmittel und den Zahnputzbecher bestücke mit Blümchen aus dem Garten. Etwas Grün gibt der Küche eine gemütliche Note - als Gegensatz zur Holzarbeitsplatte gefällt mir das edle Material Marmor besonders gut. 



"Marmor erlebt seit ein paar Jahren einen Höhenflug. Mittlerweile findet man das Material wieder in Bodenfliesen, Wandverkleidungen und sogar Couchtischen wieder. Für all jene, denen das too much ist, eignen sich schlichte Marmor Accessoires, die das Thema zwar aufgreifen, aber dennoch nicht zu sophisticated wirken."



Ich kombiniere die Marmor-Vase a.k.a. Zahnputzbecher mit anderen Holzaccessoires, um dem Ganzen die Strenge zu nehmen, und arrangiere sie auch gerne am Esstisch.

Lieben Gruß
Lisa 


Dieser Beitrag entstand 
in Kooperation mit Wenko