Dieser Beitrag enthält Werbung.

Nachdem wir die Türenentscheidung auf nach dem Urlaub vertagt haben, hab ich die freie Zeit genutzt und zahlreiche Wohnzeitschriften nur in Hinblick auf Türen durchforstet. Welche Türen fügen sich am besten in einen Raum ein? Welche gefallen uns besonders gut? Sollen es echte Hingucker werden, oder sie sich lieber doch dezent zurückhalten?

Entschieden haben wir uns schlussendlich für den Mittelweg: schlicht, aber mit dem gewissen Etwas. Und auch die schwarzen Drücker, auf die ich mich schon ganz besonders freue, werden Wirklichkeit. Mehr Details verrate ich aber noch nicht - ihr dürft also gespannt sein.



 



Zu Besuch im DANA Schauraum 


In der Beratung, die wir kürzlich bei DANA Türen im Schauraum in Spital am Pyhrn hatten, wurden alle Favoriten nochmal genau unter die Lupe genommen und anhand jedes einzelnen Raums die Ansprüche an die jeweilige Tür bestimmt. So ergaben sich je nach Bedarf verschiedene Lösungen - immer mit der gleichen Optik, aber unterschiedlich in der Funktion.


"Durch die Beratung im Schauraum kommt man noch auf viele neue Ideen. Erst durch die guten Tipps, die wir dort erhalten haben, bekommen wir überall die perfekt passende Tür."

Ich freu mich beispielsweise schon besonders auf die Badezimmertür, die nicht nur eine spezielle Protect-Oberfläche für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit hat, sondern in Zukunft in die andere Richtung aufgehen wird. Das heißt, der Türanschlag wird von links nach rechts verlegt. Somit erscheint das Badezimmer künftig viel größer, weil man beim Betreten nicht zuerst auf die Wand sieht. Das sind Feinheiten, die einem erst im Gespräch mit den Profis bewusst werden!





Glas ist nicht gleich Glas


Nachdem wir auch eine Türe mit Glasauschnitt bekommen, fand ich die Tatsache sehr interessant, dass es einen Unterschied zwischen den Glasarten gibt. Das herkömmliche Klarglas weist eine Färbung ins Grünliche auf. Als Alternative gibt es Weißglas, das so gut wie keinen Grünschimmer hat. Stellt man beide Gläser gegenüber, sieht man einen deutlichen Unterschied, der uns klar zum Weißglas greifen ließ. Im Schauraum findet man übrigens eine große Auswahl an verschiedenen Glasdesigns. Wir haben uns für komplett durchsichtiges Glas entschieden, da wir den Durchblick vom Esszimmer ins Treppenhaus sehr gerne mögen.



Eine geniale Innovation: DANAmotion


DANAmotion kannten wir bereits von Freunden. Diese Funktion garantiert ein selbsttätiges, gedämpftes Abstoppen beim Öffnen und ein ebenso selbsttätiges und sanftes Schließen. Dank dieser Erfindung gibt es künftig kein Türenknallen mehr (yeah!) und auch die Türstopper, die wir überall angebracht haben, sind bald Geschichte! Wir haben das DANAmotion-System für fast jeden Raum bestellt und freuen uns schon auf die Gesichter unserer Mädels, wenn die Tür nicht mehr lautstark ins Schloss fallen kann :-)





Flatfix-Drücker mit integrierter Pin-Sperre: Privatsphäre auf Knopfdruck


Dass unsere Griffe nicht wie üblich edelstahlfarben, sondern schwarz werden, habe ich ja bereits erwähnt. Dass die Flatfix Rosette mit 0,8 Millimeter Dicke die flachste am Markt ist, aber noch nicht. Fast flächenbündig liegt sie am Türblatt auf und wirkt dadurch sehr zurückhaltend und dennoch ganz besonders. Richtig toll finde ich auch die in den Drücker integrierte, dezente Pin-Sperre. Hierbei wird die Tür mittels einer oberhalb vom Drücker liegenden Sperrfunktion mit einem Finger ganz einfach verschlossen und signalisiert somit, ungestört sein zu wollen. Gerade für unseren Teenager eine ganz wichtige Funktion für etwas mehr Privatsphäre. Das System funktioniert wie eine WC-Schließung und kann im Notfall von der Außenseite geöffnet werden. In Zukunft gibt es also kein lästiges Schlüsselsuchen mehr - genial!

Kommende Woche kommt der DANA Systempartner - in unserem Fall ist das die Tischlerei Wittmann aus dem Nachbarort Schlierbach - zum genauen Ausmessen und dann wird auch schon bestellt! Innerhalb von sechs Wochen werden die Türen maßgefertigt und stehen zum Einbau bereit. Wir können es kaum noch erwarten, die neuen Türen in unserem Daheim willkommen zu heißen und somit noch mehr Wohnkomfort bei uns einziehen zu lassen.


Lieben Gruß
Lisa  



Dieser Blogpost entstand in Kooperation mit DANA