Bleistiftzeichnung Auge
Kunst liegt immer im Auge des Betrachters :-)

Die meisten Kooperationsanfragen für meinen Blog kommen definitiv von Posterstores. Und in den letzten Jahren war ich, wie viele andere auch, sehr eifrig damit beschäftigt, meine Wände mit verschiedenen Postern zuzupflastern. In den letzten Monaten nahm die Lust an dieser Art von Deko allerdings immer mehr ab. Denn, was früher das Wandtattoo war, ist heute der Typospruch im schwarzen Rahmen oder in der Posterleiste. Meine Meinung.
 
Ich jedenfalls kann sie nicht mehr sehen – die ganzen Motivationssprüche, Schwarz-Weiß-Typo-Drucke und die billige Oneline-Art, die sich gefühlt in fast jedem Wohnzimmer finden. Auch ein großes „&“ an der Wand ist nicht mehr so cool wie noch vor ein paar Jahren. Ausnahme sind natürlich einzigartige Drucke von tollen Künstlern (mein Beatles-Bild oder meinen Philuko-Print werde ich für immer lieben). 

"Mich reizen Dinge, die man nicht auf Knopfdruck nachshoppen kann, sondern die sorgfältig für sein individuelles Zuhause ausgesucht werden müssen/dürfen!"

Diese Erkenntnis hat mein England-Urlaub nur noch untermauert. Denn bis dorthin ist dieser Trend anscheinend gar nicht gekommen. Hier findet sich zwar tolle, moderne Einrichtung und natürlich auch die üblichen Verdächtigen Eames, Jacobsen & Co. Der große Unterschied ist aber, dass diese schönen Stücke nicht mit unüberlegten Massendrucken ausm Onlineshop kombiniert werden, sondern mit „echter“ Kunst - also zum Beispiel Gemälden. Und ich sag’s euch: Das sieht so super aus! Und gibt dem ganzen Raum gleich eine komplett andere Wertigkeit. Egal ob abstrakt oder figurativ.

unvollendetes Gemälde
 Auge zeichnen

Ölgemälde modern
 
Thinking Girl

unvollendete Zeichnung

Fab Four Print

Bleistift Zeichung

Kunst muss nicht teuer sein!

Natürlich kann sich der Großteil der Menschen keine Werke von berühmten oder gehypten Künstlern leisten. Es gibt aber auch viele andere Möglichkeiten, zu guter Kunst zu kommen: Flohmärkte oder Online-Kleinanzeiger sind der perfekte Fundus für ansprechende und ausgefallene Gemälde. Außerdem finden sich im lokalen Umfeld oft Künstler, deren Bilder nicht wirklich teuer sind. Gerade im ländlichen Raum gibt es immer wieder Vernissagen von eher unbekannten Malern, die ihr Handwerk oft richtig gut verstehen.

geometrischer Hirsch

Klimt Fälschung: Die Dame mit Hut und Boa

erster Aquarell-Versuch



Der Rahmen macht's!

Und ganz oft wirkt ein Gemälde erst durch seinen Rahmen besonders! Wenn man das Glück hat, am Flohmarkt ein Schnäppchen zu machen, dann darf man beim Glaser ruhig etwas tiefer in die Tasche greifen, um dem Kunstwerk einen würdigen Rahmen zu geben. Oder man lässt den Rahmen ganz bewusst weg. Auch das kann spannend wirken!


Wie wär’s mit einer Fälschung?

Haben wir sie nicht alle durchlebt, die Phase in den frühen 2000ern, wo sich jeder mit Acrylfarbe und Spachtelmasse probiert hat? Ich hoffe, ich lehne mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich vorschlage, dass ihr für euer Zuhause ein Gemälde, das euch gefällt, aber zu teuer ist, nachzumalen probiert. Gerade bei abstrakter Malerei wie zum Beispiel Rothko, funktioniert das mit ein bisschen Gespür ganz gut (siehe dieser Blogpost von vor 6 Jahren). Hierzu möchte ich jedoch anmerken, dass diese Kunst nur für die eigenen Vier Wände und eher nicht zum Verkauf gedacht ist ;-) 

Kinderkunst an der Wand

Ich hab das große Glück, mit meiner Lieblingsmalerin unter einem Dach zu leben. Meine Tochter Leona zeichnet schon ihr ganzes Leben lang und ich liebe es, ihre Entwicklung gerahmt festzuhalten. Auch wenn ihre Kunst nicht mehr wirklich als Kinderkunst bezeichnet werden kann, kann man durchaus auch die Werke kleinerer Sprösslinge rahmen und aufhängen. Gerade bei Experimenten mit Wasser- oder Fingerfarben (und das Ganze vielleicht auch noch im Großformat) kommen oft ganz tolle Bilder heraus. Und wer sagt, dass es sich um Malerei handeln muss? Selbstgemachte Makramee-Behänge, Webteppiche oder getöpferte Keramikteller machen sich auch ziemlich gut an der Wand und sorgen für mehr Individualität!

Nachhaltige Kunst

Hätte ein Zuhause nicht viel mehr Charakter und Wertigkeit, wenn sich Unikate darin wiederfinden würden? Wäre es nicht viel spezieller und nachhaltiger, wenn die Wanddeko nicht einfach so austauschbar wäre, weil unser Herz an jedem einzelnem Stück hängt und wir eine Geschichte dazu zu erzählen hätten?

DIY Schrift auf Holz


 
Lieben Gruß
Lisa



PS: Wie ihr am besten eine ganze Gallery Wall anlegen könnt, zeig ich euch hier.
PPS: Zeigt ihr mir die schönsten Kunstwerke in eurem Zuhause? Postet sie unter dem Hashtag #fürmehrkunstanderwand und ich teil sie in meinen Stories :-)