Ein Tisch - gemacht für Generationen


Vor ein paar Wochen hat mich eine Anfrage der ganz besonderen Art erreicht. Eine Anfrage, die mich vor lauter Begeisterung in ein herumhüpfendes, mit den Händen flatterndes Wesen (echt jetzt) verwandelte. Inklusive wildem Herzklopfen und Schnappatmung. Und - euch sag ich's - das passiert nicht allzu oft.   

Schuld daran ist die junge, ambitionierte Holztisch-Manufaktur stamm[tisch]! Das Team hat mich nämlich gefragt, ob Lust auf einen neuen Massivholz-Esstisch hätte, einen, der nachhaltig ist, in Bayern produziert wird und - jetzt kommt's - ganz nach meinen Vorstellungen angefertigt wird! 

Ist das nicht der Hammer? Zugegeben - ich mag unseren Esstisch sehr gern, aber er war (ist) mit seinen 1.60m von Anfang an zu kurz für eine vierköpfige Familie samt Gästen.

Eine Woche später hatte ich mir meinen Traumtisch fertig ausgemalt - 2.10m lang, in der Mitte geteilt, mit Baumkante und darunter ein filigranes, weißes Gestell (mehr verrate ich jetzt erst mal nicht)! Nach einem sehr netten Gespräch mit Stephan von stamm[tisch], wo wir die Details besprochen hatten, bekam ich den ersten Entwurf und war vollends begeistert.

Zurzeit ist das tolle Stück in Produktion und einstweilen darf ich euch das junge Unternehmen mit der weltallerbesten Philosophie genauer vorstellen!        




"Wir bringen die Ursprünglichkeit der Natur und die Fröhlichkeit der Menschen an einem Tisch zusammen" -Die stamm[tisch]-Vision-


Meine Fröhlichkeit war gleich nochmal ein Stück ausgeprägter, als ich gelesen hab, nach welchen Grundsätzen das bayerische Unternehmen, das sich auf alle Arten von Tischen und dazu passenden Bänken spezialisiert hat, arbeitet.

Mein stamm[tisch] wächst nach!
Das Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft, was bedeutet, dass die Produktion eines  Stamm[tisch]es nicht die Wälder schrumpfen lässt - hier wächst nämlich mehr Holz nach als entnommen wird.       

Mein stamm[tisch] kommt klimaneutral zu mir nach Hause!
Gütertransport generell belastet die Umwelt erheblich. Dem stamm[tisch]-Team ist sich dessen bewusst und steuert dagegen: Die Wegstrecke, die mein stamm[tisch] vom Sägewerk bis zu mir nach Hause zurücklegt, wird erfasst und der entsprechende CO2 Ausstoß wird kompensiert.          

Mein stamm[tisch] lebt so lange ich möchte!
Ein massiver Esstisch aus Holz hält viele Jahre und gewinnt im Gegensatz zu anderen Materialien durch Benutzung an Charakter. Bei schwächeren Materialien ist der Neukauf nach wenigen Jahren vorprogrammiert, was wiederum die Umwelt belastet. Massivholz kann man oft abschleifen und durch ein anderes Wachs oder eine Lackierung kann man auch nach Jahren die Optik verändern. 

Die stamm[tisch]-Produkte werden ausnahmlos in Oberbayern hergestellt und es werden nur heimische, langlebige und robuste Harthölzer verwendet. Auch die Metallgestelle kommen aus einer kleinen bayerischen Werkstatt. Da hinter einem stamm[tisch] sehr viel Handarbeit steckt, ist es möglich die Designs der Homepage zu individualisieren oder ein einzigartiges Modell umzusetzen. Der Kunde kann nach dem "alle Größen-ein Preis"-Modell ohne Aufpreis die Maße selbst festlegen (natürlich in einem gewissen Rahmen ;-)  

Zum stamm[tisch]-Service gehört neben der klimaneutralen und kostenfreien Lieferung, ein Aufbau-Service und unter anderem eine 24/7-WhatsApp-Kundenberatung.  



Ich bin glücklich, dass ich Unternehmen wie dieses unterstützen darf! Unternehmen mit einer so tollen Philosophie, qualitativ hochwertiger Handarbeit und mit der Ambition, die Welt ein Stückchen besser zu machen. Ich kann's schon gar nicht mehr erwarten, wenn er kommt - mein stamm[tisch], der das Potential hat, mehrere Generationen zu überdauern und vielleicht auch noch die Kinder meiner Kinder glücklich macht!    


Ich berichte bald weiter!       

Lieben Gruß
Lisa



KOOPERATION - dieser Beitrag entstand in
freundlicher Zusammenarbeit mit stamm[tisch]

Fotonachweis: stamm[tisch]

CONVERSATION

3 Kommentare:

  1. Hui, der wird sicher superschön!! (Kerstin, sanvie hat ja auch einen von dort...)
    Massivholztische sind einfach ein Hit!:)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das hört sich wirklich vielversprechend an. Solche Unternehmen gehören unterstütz und überall bekannt gemacht.
    Ich bin schon auf die Fotos vom neuen Tisch gespannt.

    Lg. Irene
    www.moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das hört sich sehr interessant an. Ich finde das toll, dass immer mehr solche Unternehmen an den Markt gehen und somit eine echte Alternative zu dem ganzen Wegwerf-Konsum bilden. Die Firma hat wirklich eine nachahmenswerte Philosphie!
    Bin schon sehr gespannt auf deinen neuen Esstisch!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen